ÖAAB-Aktionstag macht auf Stellenangebote der Region aufmerksam

Heute Morgen überraschten Funktionärinnen und Funktionäre des ÖAAB Bezirk Rohrbach – dem OÖVP-Arbeitnehmerbund – zahlreiche Pendlerinnen und Pendler mit einem Frühstückskipferl und informierten über die Jobmöglichkeiten im Bezirk Rohrbach. 

Die Arbeitslosenquote im Bezirk Rohrbach zählt mit 1,6 % (per Ende Oktober 2022), das sind rund 400 Rohrbacherinnen und Rohrbacher, zu den niedrigsten in ganz Europa. Diese niedrige Arbeitslosenquote ist natürlich auch auf die hohe Pendleranzahl zurückzuführen. Schon lange gehört Rohrbach zu den stärksten Pendlerbezirken des Landes. Täglich fahren über 4.300 Personen mehr als 50 Kilometer zu ihrem Arbeitsplatz. Aufgrund der guten Entwicklung unserer Region, siedelten sich in der näheren Vergangenheit zahlreiche Betriebe an und bestehende Firmen bauten aus. Gerade deshalb und natürlich auch aufgrund der immens gestiegenen Spritkosten wäre gerade jetzt ein guter Zeitpunkt, um einen Jobwechsel in Erwägung zu ziehen. 

meinjob-rohrbach als regionale Jobplattform 
Auf Initiative der Wirtschaftskammer Rohrbach wurde die Plattform „meinjob-rohrbach.at“ ins Leben gerufen. Aktuell bewerben dort rund 100 Firmen des Bezirkes Rohrbach ihre Stellenangebote und suchen nach mehr als 300 Arbeitskräften. 

Ein Job in der Region hat viele Vorteile. „Durch den Wegfall der oft mehr als zweistündigen Fahrzeit gewinnt man Zeit. Zeit, die man mit der Familie, dem für unseren Bezirk Rohrbach so wichtigen ehrenamtlichen Engagement, oder einfach zur Entspannung nutzen kann. Natürlich soll auch der Umweltgedanke nicht zu kurz kommen.“, ist ÖAAB-Bezirksobfrau LAbg. Gertraud Scheiblberger überzeugt. 
 

Bildnachweis: ÖAAB / Scheiblberger

 

ÖAAB_Pendleraktionstag_15.11.2022.jpg
ÖAAB-Bezirksobfrau LAbg. Scheiblberger machte mit fleißigen Funktionärinnen und Funktionäre auf die aktuellen Stellenangebote in der Region aufmerksam.